Site Overlay

Korokke

Korokke (コロッケ)

Korokke (aus dem Französischen Croquettes/Kroketten) sind in Japan beliebt, weil sie unkompliziert und schnell zuzubereiten sind. Es ist kein traditionelles Washoku-Gericht, zeigt aber wie nahtlos ausländische Küche in die japanische Kultur übernommen wird.

Portionen: 4

Zutaten:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • 500 gr Rinderhack
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Raps-Öl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 große Eier
  • 4 EL Mehl
  • 125 gr Panko
  • 750 ml Öl zum Frittieren
  • Tonkatsu-Soße

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, kochen, ausdämpfen lassen und mit Butter, Salz und Pfeffer zu einem Kartoffelstampf verarbeiten
  2. Zwiebel schälen, klein schneiden und in einer großen Pfanne glasig dünsten
  3. Fleisch dazugeben und anbraten, dabei das Fleisch mit einem Holzlöffel in kleine Brocken zerteilen
  4. Es sollte keine Bratflüssigkeit übrigbleiben, diese ggf. abgießen
  5. Hack abkühlen lassen bis es sich mit der Hand verarbeiten läßt
  6. Das Hack und den Kartoffelstampf gut vermengen
  7. Aus der noch warmen, aber nicht mehr heißen Masse „Frikadellen“ formen und diese in Mehl, Eier und Panko panieren
  8. Für 15-30 Minuten im Gefrierfach aufbewahren
  9. Öl in einem Wok oder Topf erhitzen und die Korokke darin goldbraun frtittieren, die Korokke dürfen beim Frittieren nicht zu wässerig sein
  10. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Tonkatsu-Soße servieren. Dau passt geraspelter Weißkohl

Varianten:

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zubehör:
Wok oder Topf, Pfanne

Bildnachweis:
By CYANOwn work, CC BY-SA 4.0, Link

Hinweise:
Unsere Web-Seite enthält Affiliate-Links auf externe Web-Seiten unserer Partner. Die entsprechende Anbieterkennzeichung erfolgt durch den jeweiligen Partner.

[Zur Rezept-Seite] [Zur Start-Seite]